Raulederschuhe reinigen wie ein Schuster – Tipps von der Reinigungsfirma

Wir von der Reinigungsfirma zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Raulederschuhe richtig reinigen.

Wenn Sie wollen, dass Sie Ihr Schuhwerk so lang wie möglich begleitet, müssen Sie es regelmäßig pflegen. Sobald das Rauleder schimmert und sich von der weichen Seite zeigt wird es nicht richtig gepflegt – denn das kann den Schuh durchlässig und brüchig machen. Damit Ihnen das nicht passiert, hat sich die Reinigungsfirma ein paar Dinge überlegt, wie Sie Ihre Raulederschuhe richtig reinigen.

Raulederschuhe reinigen

Imprägnieren

Bevor Ihre Füße nur ansatzweise in die Nähe Ihrer frischgekauften Raulederschuhe dürfen, müssen Sie Ihre Treter zuvor unbedingt mit dem passenden Produkt imprägnieren. Das Imprägnieren sollte nicht nur vor dem ersten Tragen durchgeführt werden, sondern auch zwischendurch so oft wie es geht. Neben Imprägniersprays für Rauleder gibt es auch einen Auftragsschaum, der die Farbe Ihres Schuhwerks während des Imprägnierens auffrischt.

So wird’s gemacht: Imprägnieren Sie Ihre Schuhe immer im Freien mit einem Abstand von 30 Zentimeter zum Schuh. Oder aber Sie geben den Auftragsschaum auf einen Schwamm und verteilen ihn behutsam auf dem Rauleder, lassen ihn über Nacht trocknen und rauen das Leder danach mit einer Bürste auf.

Ein passendes Modell Für den Imprägnierschaum finden Sie hier.

Raulederschuhe reinigen

Zwischendurch bei leichten Verschmutzungen hilft zumeist das Abbürsten von Schmutz mit einer Raulederbürste. Für hartnäckige Flecken gibt es einen speziellen Reinigungsgummi für Raulederschuhe.

So wird’s gemacht: Um die Oberflächenstruktur von sehr empfindlichem Leder nicht zu zerstören, dürfen Sie immer nur in eine Richtung bürsten. Bei der Anwendung des Reinigungsgummi radieren Sie mehrmals über die betroffene Stelle.

Sie können die Schnürsenkel Ihrer Raulederschuhe bei Bedarf in einem Wasserbad reinigen. Spannen Sie den nassen Schuh immer mit einem Schuhspanner, damit er seine Form behält und keine Trocknungsfalten entstehen, denn diese sehen nicht nur unschön aus, sondern bereiten auch für das spätere Auftragen von Pflegeprodukten Probleme.

Preise sowie weitere Infos über den Reinigungsgummi finden Sie hier.

Pflegen

Da Rauleder ein offenporiges Material ist, braucht es eine regelmäßige Pflege, die alle 6 Wochen wiederholt werden sollte. Für die Reinigung Ihrer Raulederschuhe gibt es spezielle Raulederpflegeprodukte. Tupfen Sie diese vorsichtig und gleichmäßig auf und lassen Sie den Schuh trocknen.

Zur Pflege empfehlen wir dieses Rauleder-Set.

Richtige Aufbewahrung

Die richtige Aufbewahrung der Raulederschuhe ist genauso wichtig wie eine richtige Pflege. Wie bereits weiter oben erwähnt sollten Sie Ihre Treter immer mit dem passenden Schuhspanner ausrüsten, während sich diese in Ihrem Schuhkasten befinden. Der Stauraum Ihrer Schuhe sollte idealerweise ein dunkler, trockener und luftiger Ort sein.

Sollten sich dennoch Probleme auftuen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie Ihre Reinigungsfirma.

 

Call Now Button